top of page

Tallahassee ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Florida und liegt im Norden des Staates, in der
Nähe der Grenze zu Georgia. Die Stadt hat eine Bevölkerung von etwa 200.000 Menschen und ist
bekannt für ihre reiche Geschichte, ihre schönen Parks und ihre lebendige Kunstszene.
Tallahassee hat eine lange und interessante Geschichte, die bis in die präkolumbianische Zeit
zurückreicht, als es von verschiedenen indianischen Stämmen besiedelt wurde. Die Stadt wurde
1824 gegründet und wurde schnell zu einem wichtigen Handelszentrum in Florida.
Im amerikanischen Bürgerkrieg war Tallahassee ein wichtiger Versorgungspunkt für die
Konföderierten Armee und wurde von der Unionstruppen zweimal belagert, konnte jedoch
erfolgreich verteidigt werden.
In den Jahrzehnten nach dem Bürgerkrieg erlebte Tallahassee ein Wachstum, insbesondere nachdem
Florida 1905 zur Eisenbahnhauptstadt des Südens ernannt wurde. Die Stadt wurde auch zu einem
wichtigen Bildungsstandort, als die Florida State University und die Florida A&M University
gegründet wurden.
Während der Bürgerrechtsbewegung der 1950er und 60er Jahre spielte Tallahassee eine wichtige
Rolle, da es in Florida eine der ersten Städte war, die die Rassentrennung in öffentlichen
Einrichtungen beendete.
Heute ist Tallahassee eine blühende Stadt mit einer reichen Geschichte, die in verschiedenen
Museen und Denkmälern im ganzen Gebiet gewürdigt wird. Besucher können das Museum of
Florida History besuchen, um mehr über die Geschichte des Staates zu erfahren, oder den
historischen Distrikt von Tallahassee besuchen, um restaurierte Gebäude aus dem 19. Jahrhundert
zu sehen.
In Tallahassee finden auch regelmäßig Veranstaltungen und Festivals statt, darunter das Tallahassee
Film Festival, das Springtime Tallahassee Festival und das Southern Shakespeare Festival.

Die Hauptstadt von Florida: Eine Reise durch Tallahassee

€5.99Price
  •  StateGuides

bottom of page